Gegen den aufgeblähten Bauch nach OPs

Schmerzen unter den Rippen nach einer OP?

Das kann nicht nur von dem Eingriff selbst kommen, sondern eben auch von den Gasen, die benutzt werden, um den Bauch währendes Eingriffs aufzublasen!

Also, was tun gegen die Gase im Bauch? Hier gehts zu einer leichten Übung und zu Atemtechniken.

Gas steigt nach oben, also sitzt nicht zu viel – Optimal ist es also ab und zu den Po nach oben und den Kopf nach unten zu bringen und diese Stellung mit einer Atemtechnik zu kombinieren:

Tief einatmen in den Bauch, um das Zwerchfell und somit die Darmorgane zu aktivieren und danach lange ausatmen mit einem stimmhaften (lautem) ch oder pff.

Nochmal eine Zusammenfassung mit allen wichtigen Tipps:

1. Atemtechniken: Gegen die Luft im Bauchraum hilft tiefes Einatmen in den Bauch, um das Zwerchfell und somit die Darmorgane zu aktivieren, danach lange Ausatmen durch stimmhaftes ch oder pff
2. Lagerung: Zudem ist es wichtig flach zu liegen, denn durch ständiges Aufrechtes Sitzen und Stehen, weicht das Gas nach oben aus und drückt außerdem gegen Zwerchfell und Magen
3. Übung: Beine anstellen und mit den Knien leicht nach links und rechts pendeln und den Bauch ganz locker lassen
4. Zwerchfell ausstreichen: Das Zwerchfell befindet sich untern den Rippenbögen, hier entlang des Rippenbogens von innen nach außen ausstreichen
5. Entblähende Helfer:  Fenchel Kümmel Anis Tee und entblähende Medikamente wie Lefax
6. Kümmel Öl: Eine Krankenschwester gab mir den Tipp – Wer kein Kümmelöl hat, kann auch auf blanken Kümmel beißen
7. Baby Bäuchlein Salbe von Babynos: Im Darmverlauf (Im Uhrzeigersinn = rechts unten über oben nach links unten) den Bauch einreiben, riecht nicht nur herrlich sondern hilft auch noch. Geht natürlich auch ohne Salbe 😉 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*