Für mehr Transparenz: Ohne Pille, aber nicht ohne Tabletten

Wie einige von euch sicher wissen, verzichte ich nun schon seit 4 Jahren darauf die Pille/Hormone zu nehemen, da ich sie einfach nicht vertrage.

Aber manchmal geht man doch auf einen Blog, liest einen Artikel oder sieht Bilder und denkt, “Wow warum geht es mir nicht so gut mit meiner Endo?” oder “Warum geht das bei mir nicht so einfach.” Mädels, ich habe MEINEN eigenen Weg gefunden, aber auch ich bin nicht schmerzfrei und brauche immer mindestens eine Schmerztablette während der Periode. Jedoch konnte ich mit einigen natürlichen Medikamenten auch Erfolge spüren, um so wenig wie möglich Chemie zu nehmen. Viel Spaß beim Lesen MEINER Tabletten-Routine.

Natürlich Alternativen zu Schmerzmittel am Ende des Beitrags


So und bevor sich Einer jetzt aufregt, dass dies ebenso durch Lebensmittel aufnehmen kann – Ja, kann man, doch um ehrlich zu sein es geht, gerade wenn man sich vor Schmerzen kaum bewegen kann, leichter und ist eben manchmal im Alltag einfacher zu integrieren…

Vitamin E – Immunsystem unterstützend und gegen Krämpfe

Nehme ich täglich 1x und kurz vor der Periode bzw. den 1.-2. Tage während der Periode 2x Stück, hilft mir gegen die Krämpfe und unterstützt das Immunsystem. Ich hab früher wirklich sogar öfters Fieber während der Periode bekommen und mein Körper ist noch heute sonst in dieser Zeit etwas kränklich…

Kurkuma TablettenFür den perfekten Flow

Jeder kennt sicher die kleinen Klumpen im Blut (Koagel) oder, dass die Regel mal wieder 10 Tage dauert, weil es so vor sich “hintröpfelt”… Kurkumin wirkt ähnlich wie Aspirin, also blutverdünnend, deswegen nehme ich es die ersten 2-4 Tage während der Regel, dass alles fließt.

Dadurch habe ich meine Periode konstant auf 4-5 Tage verkürzen können.

Aber Achtung: Ist nicht Jedermanns Sache, es verstärkt eben die Blutung, doch ich bin SEHR dankbar für den Tipp von meinem Gynäkologen. Lieber 1-2 schlimmere Tage, an denen man sowieso flach liegt, als 7- 10 Tage Dauerschmerzen.

Basen Tabletten – Krampflösend

Ernährung ist wichtig. Punkt. Dennoch klappt das an dem ein oder anderen Tag nicht so einfach. Deswegen nehme ich abends ab und an Bullrich Basen Tabletten (Gibt es beim dm). Das Calcium und Magnesium wirkt zudem noch krampflösend und hält bei Darmproblemen den Stuhl weich.

Ingwer – Gegen Übelkeit und fördert die Becken-Durchblutung

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber bei elend ziehenden Schmerzen ist mir SEHR oft übel. Ingwer Tee ist immer die perfekte Wahl dagegen, aber wenn es mal schnell gehen muss oder man unterwegs ist, habe ich Ingwer Tropfen oder Tabletten immer in der Handtasche.

Weitere Tipps, bevor man zu Schmerztabletten greift- Hier eine Liste, was mir mir im Laufe der Jahre von Ärzten/Hebammen/Naturheilpraktikern als Alternative empfohlen wurde:

  • Spascuprel Zäpfchen von Heel (Krampflösend)
  • Buscopan (Krampflösend)
  • CBD Tropfen von Cibidol
  • Schmerzstern/ Tapen
  • DolorA Tropfen von SCHWARZWÄLDER NATUR-HEILMITTEL (Homöopathisch)

Dies ist keine Empfehlung und ebenso keine Werbung (deswegen verlinken ich auch nichts), fragt bei Schmerzen immer eueren Arzt oder eine Fachperson, bevor ihr zu Tabletten greift.


QUELLEN: Beitrgasbild pixabay.com, Bild1: https://de.kisspng.com/png-5e9xgt/ Bild2: https://de.kisspng.com/png-https


Grüner Tee Extrakt / EGCG und Endometriose


Hallo meine Lieben, ich wage ein neues Selbstexperiment!

Ich habe eine Tipp von einer Ärztin bekommen, dass Grüner Tee Extrakt jetzt wohl so erfolgreich gegen Endometriose eingesetzt wird. Und da ich jeden Tipp gerne annehme und verfolge habe ich mich heute durch viele Artikel gelesen und beschlossen ich probiere das Experiment für die nächsten 3 Monate aus! Vielleicht hat jemand von euch sogar Lust mitzumachen und es auch auszuprobieren! Weiterlesen “Grüner Tee Extrakt / EGCG und Endometriose”

Kategorien NewsSchlagwörter

Tipps einer Heilpraktikerin gegen Endometriose!

Hallo meine Lieben,

im November war ich auf einem Vortrag einer Heilpraktikerin (Manuela Wolf aus Bamberg) und habe euch versprochen, die wichtigsten Tipps nochmal zusammenzufassen und aufzuschreiben.

Mir wurde nochmal klar wie einfach man eigentlich etwas Gutes für sich selbst tuen kann. Ich trinke eh jeden Tag Tee, also warum nicht einen, der mir noch helfen kann. Obwohl man es eigentlich weiß, muss man sich manchmal Dinge wieder ins Gedächtnis rufen – Also ich habe mir jetzt wieder einen Tee mischen lassen!

Vielen Dank Frau Wolf und viel Spaß beim Lesen! Eure Antonia


Ernährungstipps

VOR DER REGEL:

  • Milchprodukte vermeiden – da es die Schleimbildung erhöht
  • Eiweißarme Ernährung
  • Bittere Sachen, da diese gut für die Leber sind
  • Leicht verdauliche Mahlzeiten
  • keine Soja, Rotklee, Lupine

Weiterlesen “Tipps einer Heilpraktikerin gegen Endometriose!”

Kinderwunsch-Beitrag: Schwanger werden mit NFP – Interview mit Anne

Anne ist Fruchtbarkeitsberaterin und trotz Hashimoto und Gelbkörperschwäche zweimal auf natürlichem Weg schwanger geworden. In meinem Interview mit Ihr, berichtet sie von ihren Erfahrungen.
Zudem bietet sie mit ihrem Partner einen Fachkurs online an, „Wann bin ich fruchtbar?”.
Es lohnt sich für alle, die schwanger werden wollen, den Artikel zu lesen – Am Ende des Artikels findet Ihr sogar einen EXKLUSIVEN RABATTCODE!

Weiterlesen “Kinderwunsch-Beitrag: Schwanger werden mit NFP – Interview mit Anne”

Buch Rezension – Nicht ohne meine Wärmflasche. Leben mit Endometriose



Nicht ohne meine Wärmflasche- Leben mit Endometriose!  Ich sitze gerade im Urlaub mit meinem Wärmekissen auf dem Bauch und denke mir: „ Ja, genau diesen Satz würde ich voll und ganz unterschreiben!“. Und so ging es auch das ganze Buch über weiter, ich erkannte mich in vielen persönlichen Worten genau wieder. Die Lektüre von Martina Liel ist auch kein klassischer Ratgeber aus nur wissenschaftlichen Fakten, sondern wird durch ihre sehr persönlichen und offenen Worte unterstützt, die einen auch immer wieder zum schmunzeln und Lachen bringen. Einfach ein Ratgeber, der sich lohnt! 

Weiterlesen “Buch Rezension – Nicht ohne meine Wärmflasche. Leben mit Endometriose”

Beckenbodengymnastik bei Endometriose

45035-IK-72303-PK
Bild 1

Beckenbodengymnastik ist nicht gleich Beckenbodengymnastik – es ist viel mehr ein Sammelbegriff geworden für Kräftigung, Entspannung – und Lockerungsübungen und Work outs, bei denen man den Beckenboden mit anspannt. Doch nicht jede Übung ist auch für jedes Problem im Zusammenhang mit den Beckenboden geeignet. Es ist ein sehr gutes Training bei Endometriose, aber gerade als Endometriose Patientin weiß man, dass es sich bei uns um eine Krankheit mit vielen Gesichtern handelt und deswegen muss man hier auch deutlich zwischen den Übungen unterscheiden.

Darum werden die Endometriose Betroffenen bei meinen Beckenbodenübungen immer in zwei Gruppen eingeteilt, um gezielter agieren zu können.

Bitte lest euch dies sorgfältig durch bevor ihr meine Übungen mitmacht und überlegt in welche Gruppe ihr passt. (Solltet ihr Fragen, Probleme hierbei haben, könnt ihr mir immer schreiben endometrioseblog@gmx.de)

Gruppeneinteilung

 

 

Im Folgenden – Alles über den Beckenboden

Weiterlesen “Beckenbodengymnastik bei Endometriose”